Übersicht Archivieren

In der neuen Fahrpersonalverordnung (FPersV) und im neuen Fahrpersonalgesetz FPersG wird Folgendes festgelegt:

Der Unternehmer hat sicherzustellen, daß alle Daten aus dem Massenspeicher des Kontrollgerätes [ = Fahrtschreiber ] spätestens alle 3 Monate ... zur Speicherung im Betrieb kopiert werden. Der Unternehmer hat sicherzustellen, daß die Daten der Fahrerkarten spätestens alle 28 Tage ... zur Speicherung im Betrieb kopiert werden. Der Unternehmer hat ...alle Daten zwei Jahre lang zu speichern und auf Verlangen einer Kontrolle .... zur Verfügung zu stellen. [§ 2 Abs. 5 FPersV]

Der Unternehmer stellt den Mitgliedern des Fahrpersonals auf Verlangen eine Kopie der von ihrer Fahrerkarte kopierten Daten zur Verfügung. [FPersG § 4 Abs. 3] Ausführlich zusammengestellt haben wir dies unter die neuen Vorschriften .

Beginnen wir mit dem Downloadkey, mit dem sie den Fahrtschreiber auslesen müssen: Um den kommen Sie (leider) nicht herum, egal was Sie sonst noch tun oder nicht tun. Wir bieten Ihnen zwei Möglichkeiten:

Downloadkey ViP ( € 235,-- )

Dieser Downloadkey bietet organisatorisch insofern mehr Möglichkeiten, als eine (mehrere) steckbare Speicherkarte ausgewechselt werden kann. Auch kopiert er schneller [Speicherkapazität ca. 64 bzw. 128 MB] und kann auf Knopfdruck einzelne Fahrerkarten kopieren. Beide hier aufgeführten Downloadkeys sind in allen Archivierungsprogrammen uneingeschränkt einsetzbar.

Downloadkey Siemens VDO ( € 250,-- )

Auch dieser Downloadkey ist bereits vorprogrammiert ("alles seit dem letzten Download"). Mit einer mitgelieferten Software kann er einmal programmiert werden, zum andern sehen Sie in einer Jahresübersicht an jedem Tag, ob und welche heruntergeladenen Daten auf dem Key vorhanden sind. [Kapazität: ca. 12 MB]

Nach dem Auslesen aus dem Fahrtschreiber müssen die Daten jetzt noch in Ihren PC. Hierfür bieten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten:

Sie tun gar nichts weiter ( € 0,-- )

Sie nehmen den Downloadkey, stecken ihn in die USB-Schnittstelle Ihres PC´s (er wird als externes Lauf-werk erkannt) und kopieren mit dem Explorer z.B. alle Daten in ein selbst angelegtes Archiv. Sie müssen das allerdings selbst verwalten und auch die Daten auf dem Downloadkey löschen, damit er Ihnen nicht eines Tages überläuft und nichts mehr kopiert. Wenn Sie beim Download auch Ihre Fahrerkarte gesteckt hatten (die dann mit kopiert wird), hätten Sie die Archivierungsvorschrift der FPersV erfüllt (das FPersG allerdings noch nicht!). Wir empfehlen eine solche "Fummel-Arbeitsweise" - auch für den selbständigen Fahrer - allerdings nicht, es kann zuviel schief gehen und stellt eine Betriebskontrolle z.B. nach 1 Jahr fest, daß Da-ten fehlen, haben Sie ein ernstes Problem. Ein Unternehmer kann so auf gar keinen Fall arbeiten.

Archi-Easy ( € 270,-- )

ist für den Unternehmer gedacht, der vielleicht auch selbst fährt oder nur wenige Fahrzeuge hat, aber nur alle gesetzliche Vorschriften erfüllen möchte: Er steckt seine Unternehmenskarte, kopiert seine Fahrerkarte zusammen mit dem Fahrtschreiber einmal im Monat auf den Downloadkey und archiviert die Daten anschließend programmgesteuert mit Archi-Easy in seinen PC. Er sieht, was auf der Fahrerkarte drauf ist, kann eine Kopie davon machen und bekommt jede Menge Gesetze und Formulare noch mit dazu.

Archi ( € 360,--)
Für denjenigen Unternehmer, der mehrere oder viele Fahrer hat, aber auch nur alle gesetzliche Vorschriften erfüllen will, kann das Kopieren der Fahrerkarten im Fahrtschreiber auf den Downloadkey zu zeitraubend und umständlich werden: Hier bringt der Kartenleser einen großen Zeit-Vorteil. Er archiviert den Downloadkey (einmal alle 3 Monate) und Fahrerkarten direkt programmgesteuert über Archi in seinen PC. Er sieht, was auf der Fahrerkarte drauf ist, kann eine Kopie davon machen und bekommt jede Menge Gesetze und Formulare noch mit dazu.

Archi-FK ( € 485,-- )

archiviert Fahrerkarten und Downloadkey, bietet aber mehr: Es hat eine Datenbank (mit Stammdaten), Sie haben einen Jahresüberblick für jeden Fahrer und können die Daten jeden Tages ansehen und drucken, es überwacht Ablauftermine von Fahrerkarten, § 57 b usw. usf. und kann sogar mandantenfähig sein. Archi-FK macht z.B. als Mindestausstattung in einer Filiale Sinn, wenn in der Zentrale weiterführende Programme wie z.B. Überwachung der Lenk- und Ruhezeiten vorhanden sind.

Archi-Kon ( € 1.105,-- )

heißt Archivieren und Kontrolle der Lenk- und Ruhezeiten. Ganz unabhängig von weiteren Auswerteprogrammen (Easy oder Light) sollte das als Grundausstattung in jeder Firma vorhanden sein. Nicht nur, daß alle Archivierungsprobleme hiermit elegant gelöst sind, Sie haben auch exzellente Übersichten über alle Arbeitszeit-Verstöße und können eingreifen, bevor eine Kontrolle in Ihre Daten reinschaut [2 Jahre Daten gespeichert und nie reingeschaut ??]

Fahrermodul ( € 386,-- )

Fahrer können nicht immer zu Bürozeiten ihre Fahrerkarte archivieren, es kann daher praktisch sein, dies im Aufenthaltsraum oder an der Pforte z.B. zu tun. Es muß dann aber der Kartenleser (und ein kleiner Bild-schirm) an einem PC angeschlossen sein und dieser muß am Netz hängen. Dieses Modul ist "idiotensicher" und unterscheidet sich vom "Archi-FK" darin, daß der Fahrer weder Maus noch Tastatur hat, sondern wirklich nur seine Karte einstecken kann. Dieses Modul kann jedoch nur als Zweit- oder Dritt-Modul eingesetzt werden, im Netz muß also (minimal) ein "Archi-FK" vorhanden sein, wenn nicht ein Archi-Kon bzw. ein Easy- oder Light- Auswerteprogramm.

Fahrer sind lange unterwegs ( € 235,-- )

sogar länger als diese 28 Tage, aber Sie brauchen die Daten? Geben Sie diesen Fahrern eine Unternehmenskarte mit und kopieren alle Daten auf unseren Archi-FE-ViP Speicherkarten-Downloadkey. Die Speicherkarte zieht der Fahrer aus dem Downloadkey und schickt sie Ihnen per Brief zu (und steckt eine neue in den Downloadkey). Die Speicherkarte wird bei Ihnen wie ein externes Laufwerk in den PC gesteckt (ev. ex-terner USB-Kartenleser) und alle Daten (in einem der Archi-Programme) archiviert und übernommen.

Synchronisationsmodul oder Synchro-Manager ( € 95,-- )

Filialen oder Niederlassungen ohne Netzanbindung an die Zentrale haben jetzt das Problem: Wie kommen die Daten in die Zentrale? Es wird zwar vor Ort archiviert (Archi-FK oder Archi-Kon) - aber die Datenbank? Sie kopieren die einfach (im Synchronisationsmodul) auf einen Datenträger (z.B. USB-Stick), schicken den in die Zentrale und das dortige Synchronisationsmodul sortiert alle neuen Datensätze der Filiale in die zentrale Datenbank. Dieses Modul muß daher je auf beiden Seiten vorhanden sein.

Wenn vor Ort nicht archiviert werden soll, die Daten von Fahrtschreiber und Fahrerkarte aber in die Zentrale geschickt und dort archiviert / ausgewertet werden sollen, erledigt diese Aufgabe der Synchro-Manager.

Kommunikationsmodul ( € 455,-- )

Ist zwischen Filialen oder Niederlassungen und der Zentrale eine Netzverbindung, holt dieses Modul die (neuen) Daten der Datenbank(en) selbständig von dort ab und sortiert alle Daten in die zentrale Datenbank ein (oder die Filiale schickt in die Zentrale - das ist wählbar).

schnelles Netzwerk ( € 0,-- )

Ist zwischen Filialen oder Niederlassungen und der Zentrale eine schnelle Netzverbindung (100 Mbit/s) vorhanden, greifen alle direkt auf die zentrale Datenbank zu.